What people in Eastern Congo do for money

Mountains of the Moon

Installation by MICHELA FLÜCK on my research in Eastern DRC. On show at TRANSACTIONS, Parrallel Event of MANIFESTA 11, Zürich, 2016. “Den Binnenvertriebenen im Kongo bleibt nichts als ihr Körper, den sie im alltäglichen Kampf ums Überleben verkaufen. Die Künstlerin Michela Flück setzte die Forschung von Politgeograf Stephan Hochleithner um”. (Theo van Däniken, UZH News)… Continue reading What people in Eastern Congo do for money

Licht im Tunnel

Stephan Hochleithner, 2016 Liest eins sich durch die Publikationen des vergangenen Jahres, scheint es, als wäre alles, was es zu Flucht und Vertreibung zu sagen gäbe, bereits in allen zur Verfügung stehenden Darstellungsformen abgedeckt worden. Viele der Texte zeichnen Bilder individueller Odysseen, von Gewalt und Tod, von unerträglichen Zuständen, vom Weglaufen und seinen schrecklichen Seiten,… Continue reading Licht im Tunnel

Flüchtlinge, die zuhause bleiben

Stephan Hochleithner, 2015 Dieser Text erschien in “Die Presse” (Wien), Print Ausgabe vom 14.08.2015, unter dem Titel “Zündholz auf Dynamit“, sowie in “Der Freitag” (Berlin), Ausgabe 37/15, unter dem Titel “Die unbeachtete Odyssee“. Während in der Republik Österreich ein paar hundert Menschen pro Woche um Asyl ansuchen und Teile von Politik und Bevölkerung sich schier überfordert… Continue reading Flüchtlinge, die zuhause bleiben

Book Review: Kapitalismus und Raum

Book Review Kapitalismus und Raum – Die Territorialität kapitalistischer Gesellschaft Stephan Hochleithner, 2016 This book review was published in Geographica Helvetica 71, 2016 (53-55). A PDF can be downloaded here. Clar, C.: Kapitalismus und Raum – Die Territorialität kapi- talistischer Gesellschaft, Wiener Verlag für Sozialforschung, Wien, 177 S., ISBN-13: 978-3944690001, EUR 40, 2013. Mit seinem… Continue reading Book Review: Kapitalismus und Raum

Virunga’s White Savior Complex

This op-ed appeared in Foreign Affairs (March 5, 2015) and was written with a large number of co-authors. The full text can be read here. “It is easy to see why the Oscar-nominated film Virunga has received such widespread acclaim. Shot in the majestic Virunga National Park, an endangered World Heritage site situated in the conflict-ridden eastern Democratic… Continue reading Virunga’s White Savior Complex

„Naturschutz ist Krieg“.

Zu einer Oscar-nominierten Verdrehung von Kämpfen um Land. Foto: Stephan Hochleithner, Lubiriha, DRC, 2012„Conservation is War“, Naturschutz ist Krieg, behauptet der martialisch klingende Untertitel des Dokumentarfilms „Virunga, the movie“, der nun für einen Oscar in seiner Genrekategorie nominiert ist. Bildgewaltig erzählt der britische Regisseur Orlando von Einsiedel die Geschichte der Ranger des Virunga Nationalparks im… Continue reading „Naturschutz ist Krieg“.

Constructing Landscapes of Value

Capitalist Investment for the Acquisition of Marginal and Unused Land – The Case of Tanzania Journal of Land Use Policy, Vol. 42, January 2015, pp 652-663. Full Text available at ScienceDirect. by Exner, Andreas; Bartels, Lara E.; Windhaber, Markus; Fritz, Steffen; See, Linda; Politti, Emilio; Hochleithner, Stephan Abstract: The current global wave of land acquisition –… Continue reading Constructing Landscapes of Value

Reconfiguring Public Space through Green Urban Commons

On the significance of agrarian movements for urban space in Vienna. Project funded by the Vienna Fund for Science and Technology Department of Political Science, University of Vienna, Austria   The project engages with the connection between the public and self-organised appropriation of land in Vienna for agricultural-horticultural purposes. Public space in the city is very often being… Continue reading Reconfiguring Public Space through Green Urban Commons

Beyond Coping Strategies

Socio-Economic Relations and the Organisation of Access to Land among Internally Displaced Persons in DR Congo’s North Kivu Province. Dissertation Project Political Geography, Department of Geography, University of Zürich, Switzerland   Internally Displaced Persons in Eastern DR Congo struggle hard to get access to resources or activities, which enable them to make a living. They

“Arbeit in die Kalahari”?

Der Text basiert auf dem Vortrag „Faul, dumm und stur“? Arbeit und Entwicklung in Afrika, gehalten im Rahmen einer Veranstaltung des ÖIE in Villach, 2013, und erschien zuerst als gedruckte Version in Streifzüge 60/2014. von Stephan Hochleithner Entwicklungsarbeit in Afrika zu leisten erscheint oft schwierig und eine nicht geringe Zahl an Projekten scheitert – doch woran? Am „Unwillen“ der… Continue reading “Arbeit in die Kalahari”?