Interview zu “Green Urban Commons”, in Uni:View

Interview vom 28.04. 2014 mit Stephan Hochleithner und Stephanie Arzberger, von Isabell Lohmann. “Garteln in der Stadt: Früher und Heute” Von Landbesetzungen bis hin zu Stadtgärten – urbane Landwirtschaftsprojekte sind “hip”. Ein Team am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien stellt die Frage, wie unbebauter öffentlicher Raum in Wien genutzt wurde und wird. Den gesamten… Continue reading Interview zu “Green Urban Commons”, in Uni:View

Published
Categorized as Research

Interview zu “Arbeit in die Kalahari”, Radio Helsinki

In der Sendung: Svet je vas – Die Welt ein Dorf Sendung vom 27. September 2013 Interview mit Stephan Hochleithner, von Andreas Exner. Entwicklung wird zumeist als Schaffung von Arbeitsplätzen verstanden, die Geldeinkommen generieren und Lebensqualität ermöglichen sollen. Wie sieht das in der Praxis aus? Stephan Hochleithner, Sozialanthropologe an der Universität Zürich, erzählt von seiner Forschung bei den Khomani, einer Gruppe von… Continue reading Interview zu “Arbeit in die Kalahari”, Radio Helsinki

Published
Categorized as Research

arbeit:ver:handeln

Stephan Hochleithner und Katharina Leitner (Hg.) Vom Bruttonationalglück über Haus-Nicht-Arbeit bis hin zum Mythos Männerkrise. Das Thema Arbeit und vor allem die Sichtweise auf dieses Phänomen neu ver:handeln – sieben junge Autoren und Autorinnen stellten sich dieser Herausforderung und werfen in ihren wissenschaftlichen Abhandlungen ein neues Licht auf ein Phänomen, das jedeR ver:richtet und das… Continue reading arbeit:ver:handeln

Fremd bin ich und fremd ist mir

Zuerst abgedruckt erschienen in Streifzüge 50/2010. von Stephan Hochleithner An einem windigen Herbsttag im letzten 0er Jahr des 21. Jahrhunderts betrat ich vom Trittbrett des Linienbus 16a aus, ohne mir dessen in jenem Moment bewusst zu sein, das Fremde. Der global vereinheitlichte Konsumschleusenlook des Flughafens hatte mich noch kurz zuvor in touristischer Scheinvertrautheit empfangen und der Kontakt… Continue reading Fremd bin ich und fremd ist mir